Mithilfe bei der Erstellung und Aufstellung von Infotafeln und Bänken
im Rahmen der "Straße der Megalithkultur"


Vom Herbst 2013 bis zum Frühjahr 2014 wurden als Gemeinschaftsprojekt des Arbeitskreises "Straße der Megalithkultur" und des Zweckverbandes "Naturpark Wildeshauser Geest" an zahlreichen Großsteingräbern neue Infotafeln und Sitzbänke aufgestellt. An einigen Gräbern wurden auch die Zuwegungen erneuert.

Als Ehrenamtlicher habe ich die Bautrupps begleitet, zum einen, damit sie auf kürzestem Weg von Grab zu Grab gelangen konnten, und zum anderen, um im Auftrag des Niedersächsischen Denkmalamtes darauf zu achten, dass bei den Baumaßnahmen keine archäologischen Befunde beschädigt oder zerstört werden.

Die Bänke und Bank/Tischkombinationen waren schon im November 2013 von Mitarbeitern des Niedersächsischen Forstamtes in Ahlhorn aufgestellt worden, nachdem diese im Waldpädagogikzentrum an den Ahlhorner Fischteichen gebaut worden waren. Im März wurden dann noch 17 großformatige Infotafeln mit Texten in drei Sprachen und Bildern zu den jeweiligen Großsteingräbern und der Straße der Megalithkultur aufgestellt. Der Förderverein Urgeschichtliches Zentrum Wildeshausen hatte zwei dieser Infotafeln bereits im November 2011 an den Großen Steinen von Kleinenkneten aufstellen lassen. --> Artikel auf der UZW-Homepage

 

 

Neue Bänke und Infotafeln gibt es nun an folgenden Großsteingräbern: Visbeker Bräutigam, Heidenopfertisch, Ahlhorner Kellersteine, Visbeker Braut, Thölstedt, Hohe Steine Wildeshausen, Bargloyer Steinkiste, Reckumer Steine, Pestruper Gräberfeld, Glaner Braut, Gerichtstätte, am Schießstand, Steenberg, Steinkimmen und Stenum. Neue Zuwegungen gibt es an den Hohen Steinen und in Kleinenkenten.

--> Artikel in der Nordwest-Zeitung vom 19.03.2014

Bereits in 2013 hatte ich die Verantwortlichen bei der Straße der Megalithkultur dabei unterstützt, Texte und Skizzen für die Infotafeln zu erstellen.


Copyright: B. Rothmann V1, zuletzt geändert am 24.3.14